kop-lumido-1000 Kopie

[Home] [Urknall] [Videos] [Licht] [Kommunikation] [3kayas] [TLGD] [Leseproben] [Impressum]

kl-TLGD-506

Kommunikation
“In Shambhala ist Gutheit nicht nur Kommunikation unter den Menschen; sie ist auch Kommunikation mit den Elementen und allen Lebewesen. Dies wird Drala genannt, die natürliche Kommunikation, die sich in unserer Umwelt ständig vollzieht. Die Wechsel von Ebbe und Flut, der Gesang der Vögel, Menschen, die einander küssen – das alles sind lebendige Anzeichen für den allem innewohnenden Wunsch nach Kommunikation, der sich in sämtlichen Beziehungen bemerkbar macht. Es ist diese Wärme, die uns verbindet. Der Tanz zwischen den Elementen und unserer Wahrnehmung ist ein Tanz zwischen dem männlichen und weiblichen Prinzip: Unsere Sinne und unsere Umwelt greifen stets ineinander. Auch das ist erleuchtete Gesellschaft – die reine, klare Kommunikation der lebendigen Welt.”
               
Sakyong Mipham   Das Shambhala Prinzip

Drei Höfe
Alles was wir wahrnehmen, denken und fühlen taucht  urknallartig* frisch aus dem nicht-manifesten Potential auf. In der Graphik links habe ich die drei Höfe und die vier Würden aus der Shambhala-Tradition mit der Graphik des Quantenmodells aus meinem Buch zusammengeführt.

- Geheimer Hof: hier hat sich alles ins nicht-manifeste Potential aufgelöst (symbolisch dargestellt als Bereich unter den vier blauen Pfeilen)
- Innerer Hof: Energie blitzt auf und löst sich auf (symbolisch dargestellt als farbige Pfeile)
orange - Tiger - Osten
weiß - Löwe - Norden
rot - Garuda - Westen
blau - Drache - Süden
- Äußerer Hof: Formen blitzen auf (symbolisch dargestellt als schwarze Punkte)
- Raum blitzt auf (symbolisch dargestellt als weiße Punkte mit  hellblauem Hintergrund)

Die drei Höfe sind drei grundlegende Aspekte sämtlicher  Prozesse im Universum und sind immer untrennbar miteinander verbunden. Vier grundlegende Phasen dieser Prozesse, die vier Würden (Tiger, Löwe, Garuda, Drache), blitzen zyklisch auf und bilden die Grundlage dafür, dass wir Klarheit, Lebendigkeit, Offenheit und Einzigartigkeit erleben können.

* http://lumido.de/html/urknall.html
Link zu kurzen Essay von Gerd Köhler
Was ist eigentlich Licht? (2 Seiten)
Urknallen passiert jetzt (1 Seite)
.jetzt.jetzt.  (1 Seite)