kop-lumido-1000 Kopie

[Home] [Urknall] [Videos] [Licht] [Kommunikation] [3kayas] [TLGD] [Leseproben] [Impressum]

kl-3kayas-502

Drei Kayas
Alles was wir wahrnehmen, denken und fühlen taucht  “Urknall-artig”* frisch aus dem nicht-manifesten Potential des Universums auf. In der Graphik links habe ich versucht, die drei Kayas und die fünf Buddhafamilien mit der Graphik des “Quantenmodells” aus meinem Buch zusammenzuführen. Bei der Zuordnung der einzelnen Aspekte habe ich einen Text von Thrangu Rinpoche als Grundlage verwendet:
Transcending Ego: Differentiating Conciousness from Wisdom, Namo Buddha Publications, 2001.

- Dharmakaya ist der Aspekt des Prozesses, der mit dem  nicht-manifesten Potential, dem Nichtsein verbunden ist  (blau, Vajra).
- Sambhoghakaya ist der Aspekt, bei dem die Manifestation beginnt als lebendiger Energieaustausch (orange,
gelber Pfeil Ratna, roter Pfeil Padma).
- Nirmanakaya ist der Aspekt, bei dem alles manifest wird, wo wir Farben, Formen, Töne, etc. direkt erleben können (grün, Karma).
- blauer Hintergrund und weißer Kreis (weiß, Buddha). 

Alle drei Kayas sind Aspekte eines Gesamtprozesses. Deshalb spricht man im Buddhismus auch vom “Trikaya”, der Untrennbarkeit der drei Kayas. Die fünf Buddha-Famlien blitzen nun während der einzelnen Phasen der Prozesse nicht-bedingt auf und bilden die Grundlage dafür, dass wir Klarheit, Lebendigkeit, Offenheit und Einzigartigkeit erleben können.

*
http://lumido.de/html/urknall.html
Link zu kurzen Essay von Gerd Köhler
„Was ist eigentlich Licht?” (2 Seiten)
„Urknallen passiert jetzt” (1 Seite)
„.jetzt.jetzt.”  (1 Seite)