kop-lumido-1000 Kopie

[Home] [Urknall] [Videos] [Licht] [Kommunikation] [3kayas] [TLGD] [Leseproben] [Impressum]

kl-3kayas-503

Drei Kayas
Alles was wir wahrnehmen, denken und fühlen taucht  “Urknall-artig”* frisch aus dem nicht-manifesten Potential auf. Im Bild links habe ich die drei Kayas und die fünf Buddha-Familien mit der Graphik des “Quantenmodells” aus meinem Buch zusammengeführt. Bei der Zuordnung der einzelnen Aspekte habe ich einen Text von Thrangu Rinpoche als Grundlage verwendet: Transcending Ego: Differentiating Conciousness from Wisdom, Namo Buddha Publications, 2001.

- Dharmakaya: hier hat sich alles im nicht-manifesten Potential aufgelöst (symbolisch dargestellt als Bereich unter den vier blauen Pfeilen, blau - Vajra).
- Sambhoghakaya: hier blitzt lebendige Energie (orange) auf (gelber Pfeil - Ratna) und löst sich sofort wieder auf (roter Pfeil - Padma).
- Nirmanakaya: hier blitzen alle Formen auf (grüne Punkte - Karma).
- die weißen Punkte, umgeben von hellblauer Fläche, symbolisieren den Raum (weiß - Buddha). 

Die drei Kayas sind drei grundlegende Phasen aller Prozesse im Universum. Deshalb spricht man im Buddhismus auch von den drei Kayas als untrennbare Einheit, als “Trikaya”. Die fünf Buddha-Familien blitzen zyklisch auf in jedem einzelnen Prozess und schaffen so die Grundlage dafür, dass wir Klarheit, Lebendigkeit, Offenheit und Einzigartigkeit erleben können.

* http://lumido.de/html/urknall.html
Links zu kurzen Essay von Gerd Köhler
„Was ist eigentlich Licht?” (2 Seiten)
„Urknallen passiert jetzt” (1 Seite)
„.jetzt.jetzt.”  (1 Seite)